So starten Sie das Indoor-Klettern

Klettern kann eine großartige und unterhaltsame Methode sein, um ein Ganzkörpertraining zu erhalten. Kinder und Erwachsene können durch Klettern Muskeln aufbauen. Das Klettern im Freien kann jedoch etwas beängstigend sein. Versuchen Sie es in einer Kletterhalle im Innenbereich. Sie sind sichere Orte, um zu üben, Kraft aufzubauen und schließlich zu einem erfahrenen Kletterer zu werden, der für den Außenbereich gerüstet ist.

Finden Sie eine Kletterhalle.


Finden Sie eine Kletterhalle.

Es gibt viele Kletterhallen in Ihrer Nähe und auf der ganzen Welt. Suchen Sie nach einem Fitnessstudio mit Top-Seil, das heißt, wenn das Seil bereits für Sie eingestellt ist. Wenn es viele Fitnessstudios gibt, schauen Sie sich Bewertungen an. Betrachten Sie die Einrichtungen als Ganzes, welche Materialien sie anbieten, ihren allgemeinen Standort, ihre Betriebszeiten und ihre Größe. Stellen Sie außerdem sicher, dass Mitarbeiter zur Verfügung stehen, um Sie zu sichern. Andernfalls können Sie den ganzen Tag über Bouldern oder Auto-Sicherungen ausführen.

Versuchen Sie es mit einem anderen Fitnessstudio.

Versuchen Sie es mit einem anderen Fitnessstudio.

Sie wissen nicht, was Ihnen gefällt oder ob eine Kletterhalle gut geeignet ist, es sei denn, Sie besuchen mehrere Einrichtungen. Ein anderes Fitnessstudio könnte besser, Anfängerfreundlicher oder ein schöner Ort für Ihre Zeit sein.



Mitgliedschaft erhalten

Mitgliedschaft erhalten

Wenn Sie das Fitnessstudio mögen, sollten Sie eine Mitgliedschaft in Betracht ziehen. Wenn Sie eine Mitgliedschaft erhalten und häufig gehen, sparen Sie langfristig Geld. Manchmal haben Mitgliedschaften auch andere Belohnungen. Sie bieten möglicherweise exklusive Klettermöglichkeiten, Zugang zu zusätzlicher Ausrüstung oder die Nutzung privater Einrichtungen.

Einen Partner finden.

Einen Partner finden.

Obwohl Sie zu Beginn alleine oder mit einem Mitarbeiter auf Auto-Belays klettern können, wird ein Partner bald wichtig.

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Partner weiß, was er tut, und er muss eine Sicherheitszertifizierung besitzen. Egal, ob es Sie nur unterstützt oder Sie an der Seite der Felswand sichern, Sie möchten jemanden, dem Sie vertrauen können. Wenn Sie ihnen nicht vertrauen, geraten Sie eher in Panik, wenn Sie an einem schwierigen Punkt oder Winkel festsitzen.



Kurs besuchen.

Kurs besuchen.

Die meisten Indoor-Kletterhallen bieten Kletterunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene. Sie werden nicht nur lernen, wie man die Ausrüstung richtig einsetzt, sicher klettert und effiziente Techniken zum Skalieren bestimmter Hindernisse entwickelt, sondern Lektionen können großartige Orte sein, um Kontakte zu knüpfen, Partner zu finden und voneinander zu lernen.

Technik ist auf lange Sicht wichtiger als Kraft zu bauen. Denken Sie über jede Bewegung nach, wie Ihre Hände um Felsen greifen sollen und was Ihre Füße für Sie tun können, wenn Sie die Seite einer Felswand hochfahren. Erfahren Sie, was für Sie funktioniert und was bequem ist. Nicht jeder klettert auf die gleiche Weise, aber mit dem Unterricht beginnen Sie.

Besorgen Sie sich die notwendige Ausrüstung.

Besorgen Sie sich die notwendige Ausrüstung.

Vergewissern Sie sich, dass in Ihrem Fitnessstudio Gurt- und Rockschuhe ausgeliehen werden. Wenn dies nicht der Fall ist, möchten Sie vielleicht ein anderes Fitnessstudio wählen, wenn Sie nicht bereit sind, Ihre eigene Ausrüstung zu kaufen.


Je nach Engagement und verfügbarem Geld sollten Sie Ihre eigene Ausrüstung mitbringen. Der Kauf eines Gurtzeugs, von Felsschuhen und Sicherungsgeräten mag im Moment teuer erscheinen. Auf lange Sicht haben Sie jedoch eine bessere Ausrüstung, mit der Sie arbeiten können, als in einem Fitnessstudio üblich ist. Vergewissern Sie sich, dass Sie das Sicherungsgerät zusammen mit einem Karabiner erhalten haben. Ein Gurtzeug sollte sicher und bequem sein und Sie sicher befestigen. Die Rockschuhe sollten wahrscheinlich ziemlich bequem zu Ihnen passen, schnüren und eine flache, nicht heruntergedrehte Sohle haben.

Treten Sie einem Kletterclub in Ihrem Fitnessstudio bei.

Treten Sie einem Kletterclub in Ihrem Fitnessstudio bei.

Normalerweise gibt es Clubs für Anfänger und Experten. Einige Clubs mischen die beiden Gruppen, was den Anfängern eine großartige Gelegenheit bietet, von erfahrenen Kletterern zu lernen. Der Beitritt zu einer Gruppe ist eine großartige Möglichkeit, sich selbst zu motivieren und zu lernen. Tritt auch Online-Gruppen bei. Lernen Sie neue Techniken, Ausrüstung, Kletterstandorte und Kletterereignisse kennen.

Lerne, wie man sich streckt.

Lerne, wie man sich streckt.

Klettern wird deine Gliedmaßen so strecken, dass du es noch nicht einmal gewusst hast. Stellen Sie sicher, dass Sie sich vor jedem Aufstieg gründlich dehnen. Sie möchten an keinem entscheidenden Punkt einen Muskel anziehen oder angespannt werden. Es gibt viele verschiedene Arten von Strecken im Stehen und Sitzen. Verwenden Sie Strecken mit viel Bewegung, um mehrere Regionen zu strecken.


Strecken Sie Ihren Oberkörper. Konzentrieren Sie sich am meisten auf Ihren Trizeps und Ihre seitlichen Muskeln. Dies sind die Muskeln, die Sie am meisten an der Felswand hochziehen.

Strecken Sie Ihren Unterkörper. Die wichtigsten Teile Ihrer Beine, um sich zu strecken, sind Ihre Schinkenschnüre, Quads und Waden. Ihre Beine werden am schwersten heben. Diese drei Bereiche werden am wahrscheinlichsten gezogen.

Stärke aufbauen.

Stärke aufbauen.

Klettern erfordert sowohl technisches Können als auch ein Mindestmaß an Kraft. Wenn Sie einen für den anderen opfern, werden Sie kein guter Kletterer sein. Trainieren. Konzentrieren Sie sich sowohl auf Ihren Oberkörper als auch auf Ihre Unterkörpermuskulatur. Klettern ist ein Ganzkörpersport.

Stärken Sie Ihren Griff.

Stärken Sie Ihren Griff.

Trainieren Sie Ihre Oberarme, Unterarme und Handgelenke / Hände. Wir alle haben den Satz gehört, Sie sind nur so stark wie Ihr schwächstes Glied. Stellen Sie sicher, dass jeder Teil Ihres Armes stark ist. Konzentrieren Sie sich nicht nur auf den Bizeps. Wenn Sie dies tun, können Sie sich schneller heben, aber Ihre Hände werden müde, bevor Sie überhaupt die Möglichkeit haben, Ihre Oberarmkraft vollständig zu nutzen.

Verwenden Sie regelmäßig einen Quetschball, um das Handgelenk und die Handregion zu stärken. Heben Sie kleine Gewichte nach vorne und zur Seite, um die Gesamtarmstärke zu verbessern. Versuchen Sie, Übungen zu machen, die das Klettern nachahmen. Hängen Sie sich statisch an einer Stange, um die Muskeln zu stärken, die für statische Hänge beim Klettern benötigt werden.

Stärken Sie Ihre Schultern und den oberen Rücken.

Stärken Sie Ihre Schultern und den oberen Rücken.

Machen Sie Pull-Up-Übungen und verwenden Sie einfache Armdrehungen mit Grundgewichten, um diese Muskeln zu stärken. Wenn Sie stärker werden, schauen Sie sich sportspezifische Trainingsübungen an, wie Hangboards, Campusboards und Systemboards.

Trainieren Sie Ihre Muskeln.

Trainieren Sie Ihre Muskeln.

Nehmen Sie sich Zeit, um sich auf Ihre Bauch- und Rückenmuskulatur zu konzentrieren. Ihr Ziel ist es nicht, riesige Muskeln zu haben, sondern einen sehr flexiblen und stabilen Kern zu entwickeln. Konzentrieren Sie sich wie bei anderen Übungen, die die Kraft zum Klettern aufbauen, auf Übungen, die die Kletterbewegung nachahmen. Sit-Ups, Crunches, Hantelseitenbeugen und Rückbrücken sind großartige Übungen zur Stärkung dieser Muskeln.

Vergessen Sie nicht Ihre Beine.

Vergessen Sie nicht Ihre Beine.

Nicht zuletzt konzentrieren Sie sich viel auf Ihre Beine. Viele Leute vergessen, ihre Beine zu trainieren, aber wenn es ums Klettern geht, werden Sie mit Ihren Beinen die Felswand hinauf treiben und werden dazu beitragen, sich wieder zurückzudrängen. Achten Sie darauf, Ihre Beine nicht zu übertreiben. Halten Sie sie flexibel. Sie könnten in enge Räume geraten, wo „unhandliche“ Beinmuskeln Ihre Mobilität einschränken. Laufen Sie auf einem Laufband, schwimmen Sie Runden in einem Pool, heben Sie die Beingewichte oder gehen Sie mit an den Waden befestigten Trainingsgewichten herum. Betonen Sie Mobilität zusammen mit Kraft.

Balancieren üben.

Balancieren üben.

Beim Klettern ist Gleichgewicht sehr wichtig. Sie müssen sich Ihres Schwerpunkts bewusst sein, um Ihre nächste Bewegung richtig einschätzen zu können. Eine Slackline ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Gleichgewicht zu verbessern, und es gibt viele Übungen, die Sie damit machen können.

Atme üben.

Atme üben.

Das hört sich vielleicht dumm an, aber Sie müssen in der Lage sein, Ihren Atem beim Klettern zu kontrollieren. Zu schnelles Atmen ist eine großartige Möglichkeit, sich niederzureißen. Das ist nicht das, was Sie wollen. Atmen Sie mit einer Stoppuhr. Sehen Sie, wie regelmäßig Sie Ihre Atemzüge machen können.

Tragen Sie die richtige Ausrüstung.

Tragen Sie die richtige Ausrüstung.

Tragen Sie keine Kleidung, die Ihre Mobilität einschränkt. Tragen Sie Shorts und ein enges T-Shirt. Tragen Sie Schuhe mit hervorragenden Griffen oder zum Klettern geeignete Schuhe. Viele Leute tragen gerne Handschuhe mit Griffen. Dies erspart Ihnen den Aufbau von Schwielen und verbessert insgesamt Ihre Leistung.

Wenn Sie keine Handschuhe tragen möchten, verwenden Sie unbedingt Kletterkreide. Dieses feine Puder haftet an Ihren Händen und erhöht Ihre Spannkraft.

Sich warm laufen.

Sich warm laufen.

Nimm dir Zeit. Wärmen Sie Ihre Muskeln auf, bevor Sie mit dem Klettern beginnen. An Ort und Stelle laufen Klettern Sie ein paar Schritte nach oben und lassen Sie sich dann wieder runter. Dies sagt deinen Muskeln, dass du bereit bist zu klettern. Machen Sie auch Ihre Strecken.

Visualisieren Sie Ihre Route, bevor Sie beginnen.

Visualisieren Sie Ihre Route, bevor Sie beginnen.

Klettern ist genauso geistig wie körperlich. Wenn Sie vorher wissen, wohin Sie gehen werden, wird dies Ihren Aufstieg verbessern. Stellen Sie sich die Wand wie ein Labyrinth vor, mit dem Boden als Ausgangspunkt und dem oberen Ende der Wand als Ziellinie. Verfolge einen Weg von Halt zu Halt mit deinen Augen und folge dann diesem Weg.

Beginne zu klettern.

Beginne zu klettern.

Beginnen Sie langsam. Nimm dir Zeit. Schieben Sie sich nicht weit über Ihre Grenzen hinaus. Beginnen Sie zuerst mit leichteren Anstiegen. Erst nachdem du diese beherrscht hast, solltest du zu schwierigeren Mauern vordringen. Bitten Sie die Mitarbeiter um Rat bezüglich der Routen, Wände zum Klettern und Techniken, die Sie ausprobieren können. Sie waren viel länger auf diesen Wänden als Sie und sind ein großartiger Wissensspeicher.

Ruhen Sie sich an der Wand aus.

Ruhen Sie sich an der Wand aus.

Wenn Sie gute Pausen oder Orte finden, an denen Sie sich leicht festhalten können, nehmen Sie sich eine Minute Zeit, um zu Atem zu kommen. Sie wissen, dass es ein guter Ruheplatz ist, wenn Sie sich wohl fühlen, wenn Sie ein Glied an der Wand hängen. Lernen, wie man sich ausruht, ist ein wichtiger Teil der Entwicklung einer guten Technik.

Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um Ihre Route neu zu bewerten. Wenn Sie einen Teil des Kurses als schwieriger empfanden, als Sie ursprünglich gedacht hatten, können Sie sich einen Moment Zeit nehmen und einen neuen Pfad ausfindig machen. Dies ist, was Sie tun würden, wenn Sie im Freien klettern, also drinnen.

Konzentriere dich auf die Wand vor dir.

Konzentriere dich auf die Wand vor dir.

Menschen, die Höhenangst haben, neigen dazu, nach unten zu schauen, was ihre Angst auslöst. Anfänger, die keine Höhenangst haben, neigen dazu, ihre Augen auf die Oberseite der Wand zu richten. Dies führt dazu, dass sie ihre Fähigkeiten überschätzen und sich nicht auf den nächsten Halt konzentrieren, was katastrophale Auswirkungen haben kann.

Beginnen Sie langsam, wenn Sie Höhenangst haben. Gehen Sie nur so hoch, wie Sie sich wohl fühlen, und arbeiten Sie langsam daran, bei jedem Anstieg etwas höher zu gehen. Denken Sie daran, dass Sie absolut sicher sind. Das schwächste Gerät (der Karabiner) kann bei richtiger Verwendung fast 2.500 lbs aufnehmen, andernfalls etwa 1.000 lbs. Fallende Verletzungen sind in einem Fitnessstudio selten.

Messen Sie Ihre nächste Bewegung sorgfältig.

Messen Sie Ihre nächste Bewegung sorgfältig.

Die meisten Kletterer sagen Ihnen, dass Sie nicht zu weit gehen sollen. Manchmal haben Sie vielleicht das Bedürfnis, über Ihren normalen Radius hinaus zu gehen. Vermeiden Sie dies wann immer möglich. Greifen Sie zum nächstgelegenen Felsen. Sichern Sie Ihren Fuß in einer bequemen Position. Dies wird Ihre eigene Sicherheit maximieren und sicherstellen, dass Sie es nach oben schaffen.

Benutze deinen Oberkörper und deine Beine.

Benutze deinen Oberkörper und deine Beine.

Anfänger neigen dazu, mit dem einen oder dem anderen zu überkompensieren. Halten Sie Ihren Körper so weit wie möglich über den Beinen und führen Sie Ihre Arme mit den Armen nach oben. Ziel ist es, die Anstrengung einer Muskelgruppe zu minimieren. So belasten Sie Ihre Muskeln. Wenn Sie beide Körperteile verwenden und genau darauf achten, wie Sie diese Muskeln verwenden, werden Sie ein wesentlich effizienterer Bergsteiger.

Nimm Sicherheit ernst.

Nimm Sicherheit ernst.

Der schlimmste Feind eines Kletterers – drinnen oder draußen – ist ein zu großes Vertrauen. Sie denken vielleicht, dass Sie ein fortgeschrittener Bergsteiger sind und dass Sie Risiken eingehen können. Mach es nicht Stellen Sie sicher, dass Sie immer an der Felswand befestigt sind. Bei jedem Griff und Tritt sind Tausende von Faktoren zu berücksichtigen. Sie wissen nie, ob Sie in letzter Sekunde anpassen müssen oder nicht.

Klettere nicht zu oft

Klettere nicht zu oft

Jeder zweite Tag ist für die meisten Anfänger eine gute Faustregel. Wie bei anderen Sportarten ist es notwendig, Ihre Muskeln zu entspannen und Ihre Technik zu überprüfen, um sich zu verbessern. Klettern ist nicht anders. Klettere nicht mit gezogenen Muskeln. Sie benötigen all Ihre Kraft, um erfolgreich Felsen zu erklimmen.

Tanken Sie Ihren Körper.

Tanken Sie Ihren Körper.

Essen Sie gesunde und pflücken Sie Nahrungsmittel, die verlorene Energie regenerieren und zum Muskelaufbau beitragen, wie eiweißreiches Fleisch, Nüsse und Sojabohnen. Iss komplexe Kohlenhydrate nach dem Aufstieg. Essen Sie grünes Gemüse wie Getreide, stärkehaltiges Gemüse, Bohnen und Erbsen. Manche Leute essen auch gerne dunkle Schokolade.

Trink viel Wasse r.

Trink viel Wasse r.

Trinken Sie vor dem Aufstieg und zwischen den Anstiegen Wasser. Krämpfe werden durch Austrocknung verursacht. Ihre Hände und Füße sind die ersten Körperteile, die bei Dehydrierung zu Krämpfen führen. Sie wollen sich nicht an der Wand verkrampfen. Ersetzen Sie immer die Flüssigkeiten, die Sie durch das Schwitzen beim Aufstieg verlieren.

Holen Sie sich genug Ruhe.

Holen Sie sich genug Ruhe.

Wenn Sie müde sind, funktioniert Ihr Gehirn nicht gut genug, um jeden Schritt richtig einzuschätzen. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie fallen, was Ihre Motivation insgesamt verletzen kann.


Categories:   Sports and Fitness

Comments