Finger stricken

Fingerstricken ist eine unterhaltsame, produktive Art, Ihre Freizeit zu verbringen, wenn Sie etwas zu tun haben. Wenn Sie fertig sind, haben Sie ein schönes Garn, das Sie auf viele verschiedene Arten verwenden können, z. B. Schlüsselring, Haarschmuck, Gürtel oder Taschengriff. Es ist einfach und macht Spaß für die ganze Familie!

Halten Sie den Faden zwischen Daumen und Zeigefinger Ihrer nicht dominanten Hand, und lassen Sie am Ende ein wenig Faden (den "Schwanz").


Halten Sie den Faden zwischen Daumen und Zeigefinger Ihrer nicht dominanten Hand, und lassen Sie am Ende ein wenig Faden (den “Schwanz”).

Halten Sie Ihren Daumen gegen die Seite Ihres Zeigefingers gedrückt, um das Garn in Position zu halten. Drehen Sie Ihre Hand so, dass Ihre Handfläche Ihnen gegenübersteht.

Starten Sie die Webart.

Starten Sie die Webart.

Nehmen Sie die Handfläche nach oben und nehmen Sie das “Arbeitsende” des Garns. Weben Sie es hinter Ihrem Zeigefinger, über Ihrem Mittelfinger, hinter Ihrem Ringfinger und über Ihrem kleinen Finger. Achten Sie darauf, dass der Schwanz während des Webvorgangs fest zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten wird.
//



Schleifen Sie herum und fahren Sie weiter.

Schleifen Sie herum und fahren Sie weiter.

Wenn Sie das Ende Ihrer Hand erreicht haben, wickeln Sie das Garn um Ihren kleinen Finger und setzen Sie die Webart fort, diesmal im alternativen Muster. Nachdem es sich um Ihren kleinen Finger gelegt hat, wird das Garn über Ihren Ringfinger, hinter Ihren Mittelfinger und über Ihren Zeigefinger geführt.
//

Wiederholen Sie diese Sequenz.

Wiederholen Sie diese Sequenz.

Wickeln Sie den Faden um Ihren Zeigefinger und wiederholen Sie dann das ursprüngliche Wickelmuster: Hinter Ihrem Zeigefinger, über Ihrem Mittelfinger, hinter Ihrem Ringfinger, über und um Ihren kleinen Finger, über Ihrem Ringfinger, hinter Ihrem Mittelfinger, umher dein Zeigefinger. Sobald Sie fertig sind, sollten Sie zwei Schlaufen um jeden Finger haben.
//

Ziehen Sie die unteren Schlaufen hoch.



Ziehen Sie die unteren Schlaufen hoch.

Beginnen Sie mit Ihrem Zeigefinger und nehmen Sie die untere Fadenschlaufe und ziehen Sie sie nach oben, über (die obere Schlaufe) und von Ihrem Finger. Wenn Sie fertig sind, sollte sich die untere Schleife nun auf der Rückseite Ihres Zeigefingers befinden.
//

Wiederholen Sie dies mit den nächsten drei Fingern.

Wiederholen Sie dies mit den nächsten drei Fingern.

Ziehen Sie die untere Schlaufe nach oben, über und von Ihren mittleren, Ring- und kleinen Fingern. Sobald Sie fertig sind, sollten Sie eine Schleife an jedem Finger haben.
//

Das Garn neu positionieren.

Das Garn neu positionieren.

Drücken Sie den Faden mit Ihrer dominanten (freien) Hand nach unten, so dass sich die verbleibenden Schlaufen näher an Ihrem Finger befinden und nicht herunterfallen können.
//


Setzen Sie das Weben fort.

Setzen Sie das Weben fort.

Schnappen Sie sich den Schwanz (der sich zwischen Zeige- und Mittelfinger befinden sollte) und wickeln Sie ihn über Ihren Mittelfinger, hinter Ihren Ringfinger und über und um Ihren kleinen Finger. Fahren Sie in die andere Richtung fort, indem Sie sie über Ihren Ringfinger, hinter Ihren Mittelfinger und über Ihren Zeigefinger legen. Sobald Sie fertig sind, sollten Sie wieder zwei Schlaufen an jedem Finger haben.
//

Wiederholen Sie das Ziehen der unteren Schlaufen.

Wiederholen Sie das Ziehen der unteren Schlaufen.

Beginnen Sie wie zuvor mit dem Zeigefinger und ziehen Sie die untere Schlaufe nach oben (über die obere Schlaufe) und von Ihrem Finger. Wiederholen Sie dies für die restlichen drei Finger, bis nur noch eine Schleife an jedem Finger vorhanden ist.
//

Wiederholen Sie die Neupositionierung des Garns.


Wiederholen Sie die Neupositionierung des Garns.

Verwenden Sie erneut Ihre dominante (freie) Hand, um den Faden leicht nach unten zu drücken, so dass sich die verbleibenden Schlaufen näher an der Unterseite Ihrer Finger befinden, so dass zusätzlicher Raum für das Weben vorhanden ist.
//

Wiederholen Sie diese drei Aktionen (Weben, Schleifen hochziehen, Neupositionieren), solange Sie dies wünschen.

Wiederholen Sie diese drei Aktionen (Weben, Schleifen hochziehen, Neupositionieren), solange Sie dies wünschen.

Eine schöne, seilartige Struktur aus Garn sollte sich am Handrücken bilden, sodass Sie die Länge, die Sie gemacht haben, grob abschätzen können. Scheuen Sie sich nicht, leicht daran zu ziehen, um es zu straffen.
//

Hör auf zu weben.

Hör auf zu weben.

Sobald Ihr Seil so lang ist, wie Sie es wünschen, stoppen Sie mit einer Schlaufe an jedem Finger, kurz nachdem Sie die unteren Schlaufen übergezogen haben. Weben Sie nicht weiter.

Beenden Sie Ihren Zeigefinger.

Beenden Sie Ihren Zeigefinger.

Nehmen Sie die verbleibende Schleife von Ihrem Zeigefinger und klappen Sie sie nach oben und auf Ihren Mittelfinger. Ziehen Sie nun die untere Schlaufe von Ihrem Mittelfinger nach oben zum Handrücken.
//

Beenden Sie Ihren Mittelfinger.

Beenden Sie Ihren Mittelfinger.

Nehmen Sie die verbleibende Schleife von Ihrem Mittelfinger und klappen Sie sie nach oben und auf Ihren Ringfinger. Ziehen Sie die untere Schlaufe wieder von Ihrem Ringfinger auf den Handrücken.
//

Beende deinen kleinen Finger.

Beende deinen kleinen Finger.

Nehmen Sie die verbleibende Schleife aus Ihrem Ringfinger und klappen Sie sie nach oben und auf Ihren kleinen Finger. Ziehen Sie die untere Schlaufe wieder von Ihrem kleinen Finger auf den Handrücken. Sobald Sie fertig sind, sollten Sie eine Schleife an Ihrem kleinen Finger haben.
//

Ziehen Sie die Schleife von Ihrem kleinen Finger ab.

Ziehen Sie die Schleife von Ihrem kleinen Finger ab.

Achten Sie darauf, dass sich die Schlaufe nicht schließt, wenn Sie sich von Ihrem Finger befinden.
//

Schneiden Sie das Arbeitsende des Fadens einige Zentimeter von der Schlaufe entfernt ab.

Schneiden Sie das Arbeitsende des Fadens einige Zentimeter von der Schlaufe entfernt ab.

Stellen Sie sicher, dass am Ende ein paar Zentimeter zusätzlicher Garne übrig bleiben.
//

Ziehen Sie dieses Arbeitsende (jetzt ein neues Ende) durch die Schlaufe.

Ziehen Sie dieses Arbeitsende (jetzt ein neues Ende) durch die Schlaufe.

Ziehen Sie es einige Male, um die Schlaufe am neuen Schwanz zu befestigen.
//

Das andere Ende festziehen.

Das andere Ende festziehen.

Kehren Sie zum ursprünglichen Schwanz zurück und ziehen Sie ihn am anderen Ende fest. Auf Wunsch können Sie sogar einen Knoten machen, um dieses Ende zu beenden.
//

Fertig.

Fertig.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Garn einen Kreis bildet (für Armband, Stirnband usw.), binden Sie die beiden Enden zu einem engen, eckigen Knoten. Wenn nicht, bist du fertig.
//


Categories:   Hobbies and Crafts

Comments