Wie man einen Van fährt

Transporter sind größer als Autos und kleiner als Sattelzugmaschinen. Sie sind die perfekte Lösung für Menschen, die viele Dinge transportieren müssen, aber dennoch ein relativ billiges und kompaktes Fahrzeug verwenden möchten. Egal, ob Sie einen Van mieten oder einen eigenen verwenden, wenn Sie einige einfache Regeln kennen, werden Sie und alle um Sie herum sicher sein.

Stellen Sie Ihren Sitz und Ihre Spiegel ein.


Stellen Sie Ihren Sitz und Ihre Spiegel ein.

Bewegen Sie Ihren Sitz, bis Sie die Pedale bequem erreichen können, während Sie gleichzeitig alle Spiegel sehen. Stellen Sie Ihre Spiegel so ein, dass Sie die angrenzenden Straßen und nur einen kleinen Teil der Kante des Transporters gut sehen können. Viele Transporter verfügen über keinen Rückspiegel, da sie für die Aufbewahrung von Fracht ausgelegt sind. Dies macht Ihre Seitenspiegel wichtiger.

Einige Transporter verfügen über ausziehbare Seitenspiegel, die für Personen gedacht sind, die Anhänger transportieren. Wenn Sie diese Funktion verwenden, stellen Sie die Spiegel so ein, dass der Van und der Anhänger perfekt ausgerichtet sind und ein kleines Stück des Anhängers sichtbar ist.

Machen Sie sich mit dem Dashboard vertraut.



Machen Sie sich mit dem Dashboard vertraut.

Im Gegensatz zu Sattelzugmaschinen verfügen die meisten modernen Transporter über ähnliche Dashboards wie Autos. Die Messgeräte und Symbole können jedoch anders aussehen oder angeordnet sein. Nehmen Sie sich daher etwas Zeit, um ihr Design und ihre Platzierung zu lernen. Halten Sie Ausschau nach Funktionen, die für größere Fahrzeuge spezifisch sind, wie z. B. mehrere Benzintanks, oder für moderne Fahrzeuge wie Dashboard-Kameras.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die verschiedenen Anzeigen oder Symbole zu ermitteln, konsultieren Sie die Bedienungsanleitung.

Laden Sie Ihre Ladung gleichmäßig und sichern Sie sie mit Gummiseilen.

Laden Sie Ihre Ladung gleichmäßig und sichern Sie sie mit Gummiseilen.

Viele Transporter, vor allem Lastwagen, sind für große Pakete und sperrige Möbel ausgelegt. Wenn Sie mehrere Artikel verpacken, verteilen Sie das Gewicht möglichst gleichmäßig zwischen Vorder-, Hinter-, Links- und Rechtsseite des Transporters. Um zu verhindern, dass sich Gegenstände während des Transports verschieben, halten Sie sie mit Gummiseilen fest, die an den inneren Haken des Transporters befestigt sind.

Bleib unter der Gewichtsgrenze.



Bleib unter der Gewichtsgrenze.

Wenn Sie Fracht transportieren, stellen Sie sicher, dass alles, was Sie packen, innerhalb der Transportgrenze Ihres Transporters bleibt. Dies verhindert mögliche Autoschäden und stellt sicher, dass der Van korrekt fährt. Diese Nummer ist normalerweise im Benutzerhandbuch Ihres Transporters aufgeführt. Wenn Sie die Nummer nicht finden können, suchen Sie online nach dem Modell des Lieferwagens oder wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie es gekauft oder gemietet haben.

Erwerben Sie gegebenenfalls eine Van-Versicherung oder ein Zertifikat.

Erwerben Sie gegebenenfalls eine Van-Versicherung oder ein Zertifikat.

Wenn Sie einen Lieferwagen ausleihen oder mieten, stellen Sie sicher, dass Sie für die Zeit, in der Sie ihn nutzen möchten, eine temporäre Versicherung abschließen. Abhängig von Ihrer Region und der Größe des Lieferwagens müssen Sie möglicherweise eine örtliche oder staatliche Zertifizierung beantragen, bevor Sie das Fahrzeug legal fahren. Wenden Sie sich an Ihre örtliche Niederlassung der Kraftfahrzeugabteilung, um zu prüfen, ob in Ihrem Gebiet eine solche Zertifizierung erforderlich ist.

Fahren Sie den Van auf leeren Parkplätzen und in kleinen Straßen.

Fahren Sie den Van auf leeren Parkplätzen und in kleinen Straßen.

Es kann schwierig sein, sich auf Vans einzustellen. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um Ihre Fahrkünste zu üben, bevor Sie tatsächlich auf die Straße gehen. Leere Parkplätze und kleine, unbesetzte Straßen sind ideale Orte, um zu testen, wie der Van beschleunigt, bremst und wendet, ohne sich und andere unnötig zu gefährden.


Fahren Sie mit zwei Händen fest auf dem Rad.

Fahren Sie mit zwei Händen fest auf dem Rad.

Unabhängig davon, welches Fahrzeug Sie verwenden, ist es wichtig, immer zwei Hände am Lenkrad zu lassen. Stellen Sie sich vor, Ihr Lenkrad ist eine Uhr, und halten Sie Ihre Hände in der 9-Uhr- und 3-Uhr-Position. Dies ist besonders für Vans wichtig, da Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren und einen Überschlag verursachen könnten, wenn Sie das Rad nicht fest im Griff haben.

Lassen Sie zusätzlichen Abstand zwischen Ihnen und anderen Fahrzeugen.

Lassen Sie zusätzlichen Abstand zwischen Ihnen und anderen Fahrzeugen.

Transporter sind schwerer und sperriger als normale Autos, was bedeutet, dass sie länger bremsen müssen. Um dies zu berücksichtigen, lassen Sie mehr Platz als gewöhnlich zwischen sich und anderen Autos. Lassen Sie in der Regel mindestens 4 Sekunden Abstand zum Fahrzeug vor Ihnen.

Um zu berechnen, wie weit Sie hinter einem Auto sind, warten Sie, bis das Auto an einem klaren Objekt oder einer Straßenmarkierung vorbeifährt. Sobald dies der Fall ist, zählen Sie, wie viele Sekunden es dauert, bis Sie dasselbe Objekt passieren.


Befolgen Sie die spezifischen Geschwindigkeitsbegrenzungen

Befolgen Sie die spezifischen Geschwindigkeitsbegrenzungen

Abhängig von der Umgebung und der genauen Fahrzeuggröße kann Ihr Lieferwagen besonderen Geschwindigkeitsbeschränkungen unterliegen, die von der angegebenen Höchstgeschwindigkeit abweichen. In den meisten Fällen sind dies 16 km pro Stunde weniger als bei normalen Autos. Wenden Sie sich an die örtliche Kraftfahrzeugbehörde oder suchen Sie online nach den örtlichen Vorschriften, um zu sehen, ob in einem Gebiet, in dem Sie unterwegs sind, van-spezifische Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten.

Verlangsamen Sie sich mehr als normal, wenn Sie sich an Kurven wenden.

Verlangsamen Sie sich mehr als normal, wenn Sie sich an Kurven wenden.

Transporter sind groß und schmal, was bedeutet, dass sie eher umkippen können. Auf geraden Wegen normalerweise kein Problem, kann das Drehen jedoch gefährlicher werden. Um das Kipprisiko zu minimieren, verlangsamen Sie die Geschwindigkeit auf etwa 8 bis 16 km pro Stunde, bevor Sie scharfe Kurven fahren.

Machen Sie weite Kurven.

Machen Sie weite Kurven.

Um Kollisionen mit Bordsteinen, Straßenschildern und anderen Fahrzeugen zu vermeiden, vergewissern Sie sich, dass sich Ihr Lieferwagen in der linken oder rechten Spur befindet, abhängig von der Richtung, in die Sie abbiegen müssen. Stellen Sie sicher, dass die anderen Fahrzeuge so weit vom Van entfernt sind, dass Sie sie beim Abbiegen nicht kippen. Dann biegen Sie ab und warten, bis Sie weit genug an der Kreuzung sind, damit das Fahrzeug am Heck keine anderen Autos trifft.

Überprüfen Sie Ihre Spiegel, bevor Sie sichern oder die Spur wechseln.

Überprüfen Sie Ihre Spiegel, bevor Sie sichern oder die Spur wechseln.

Setzen Sie Ihre Blinker auf, bevor Sie die Spur wechseln oder sichern. Dann überprüfen Sie alle Ihre Spiegel auf andere Autos und Fußgänger. Wenn Ihr Transporter ein hinteres Fenster hat, drehen Sie Ihren Kopf und schauen Sie durch, um sicherzustellen, dass sich keine Autos in Ihrem toten Winkel befinden.

Falls erforderlich, steigen Sie aus Ihrem Van aus, um die Umgebung zu überprüfen, bevor Sie ein Backup durchführen.

Seien Sie vorsichtig, bevor Sie unter Brücken und anderen niedrigen Leisten gehen.

Seien Sie vorsichtig, bevor Sie unter Brücken und anderen niedrigen Leisten gehen.

Obwohl Kleintransporter nicht so groß wie Sattelzugmaschinen sind, sind sie deutlich größer als normale Autos, was bedeutet, dass sie möglicherweise nicht in der Lage sind, Brücken und Leisten anderer Fahrzeuge zu überqueren. Bevor Sie unter eine niedrige Kante gehen, überprüfen Sie das Abstandszeichen oben, um zu sehen, ob Ihr Transporter kurz genug ist, um darunter zu passen. Gehen Sie nicht unter Leisten, die niedriger als Ihr Fahrzeug sind.

Die meisten großen Brücken sind groß genug, um Sattelzugmaschinen unterzubringen. Achten Sie daher vor allem auf alte Kleinstädter Brücken und Räumungspfähle an Tankstellen und Fast Food-Restaurants.

Parken Sie an großen, offenen Stellen und ausgewiesenen Bereichen.

Parken Sie an großen, offenen Stellen und ausgewiesenen Bereichen.

Transporter sind normalerweise länger als normale Autos und benötigen mehr Platz zum Parken. Achten Sie beim Einfahren auf traditionellen Parkplätzen auf Bereiche an der Seite des Grundstücks, an denen Sie parallel parken können, auf offene Bereiche mit mehreren Stellen, die Sie belegen können, oder auf Bereiche, die für große Fahrzeuge abgesperrt sind. Wenn keiner dieser Bereiche verfügbar ist, verwenden Sie Ihr bestes Urteilsvermögen und parken Sie vorsichtig, warten Sie auf eine Öffnung oder suchen Sie nach einem anderen Grundstück.

Zurück in die Parkplätze, um das Aussteigen zu erleichtern.

Zurück in die Parkplätze, um das Aussteigen zu erleichtern.

Wann immer es möglich ist, sollten Sie in die Parklücken zurückkehren, anstatt in diese hineinzufahren. Ziehen Sie dazu vor die Parklücke, bremsen Sie und bringen Sie das Fahrzeug rückwärts an. Scannen Sie Ihre Spiegel, um sicherzustellen, dass der Bereich frei ist. Drehen Sie dann Ihr Rad in Richtung der Stelle und lassen Sie das Bremspedal vorsichtig los. Bringen Sie Ihren Van langsam in die Parklücke zurück und stellen Sie ihn bei Bedarf neu ein.

Platzieren Sie einen Spotter oder Verkehrskegel hinter dem Fahrzeug, um das Rückwärtsfahren zu erleichtern.

<img src='https://i0.wp.com/www.wikihow.com/images/thumb/8/85/Drive-a-Van-Step-16.jpg/aid9605309-v4-728px-Drive-a-Van-Step-16.jpg' alt=' Paralleler Park , wenn keine normalen Spots verfügbar sind.’ width=’900′ height=’599′ />

Paralleler Park , wenn keine normalen Spots verfügbar sind.

Finden Sie einen Platz, der groß genug für Ihren Van ist, und parken Sie neben dem Auto davor. Dann setzen Sie Ihren Van ein und lösen die Bremsen. Wenn Ihr Seitenfenster an der hinteren Stoßstange des Autos ausgerichtet ist, drehen Sie das Lenkrad in Richtung der Parklücke und wieder hinein. Wenn sich Ihr Auto in einem Winkel von 45 Grad befindet, drehen Sie das Lenkrad vom Parkplatz weg und wieder hoch, bis Sie sich vollständig auf dem Parkplatz befinden.

Betätigen Sie die Feststellbremse.

Betätigen Sie die Feststellbremse.

Transporter sind viel größer und schwerer als die meisten Fahrzeuge, was bedeutet, dass sie beim Abrollen eher zum Rollen neigen. Um dies zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Feststellbremse anziehen, wenn Sie sich nicht im Fahrzeug befinden. Die meisten Parkbremsen werden über ein Pedal unterhalb des Lenkrads oder einen Hebel in der Nähe der Schalthebel gesteuert. Wenn Sie die Feststellbremse nicht finden können, lesen Sie die Bedienungsanleitung des Transporters.

Um eine Beschädigung des Fahrzeugs zu vermeiden, betätigen Sie die Bremse nur, wenn der Van in Parkposition ist.
Denken Sie daran, vor dem Fahren die Feststellbremse zu lösen.


Categories:   Cars & Other Vehicles

Comments